Neue Steuerungsplattform erster Schritt in Richtung Industrie 4.0

Bewo hat eine neue Steuerungsplattform auf der Basis von Siemens-Hardware S7-1500 in einer Profinet-Umgebung entwickelt. Wir haben uns entschieden, so viele Feldkomponenten wie möglich zu dezentralisieren. Dies hat zu weniger Feld Verkabelungen und zentralen Schaltschränken geführt, wodurch die Wahrscheinlichkeit von Fehlerfunktionen reduziert wird. Auch sind alle Relais ausgetauscht bei Solid State Modulen, welche ein längeres Lebensdauer haben.

Durch die Verwendung von Ethernet können wir alle Feldkomponenten schnell und effizient erreichen. Dadurch können wir die meisten Störungen aus der Ferne beseitigen. Dadurch werden Ausfallzeiten und Servicekosten erheblich reduziert. Ab sofort werden alle Sigma- und Single-Sägeanlagen einschließlich aller nachgeschalteten Einheiten mit dieser neuen Steuerungsplattform ausgestattet.

Gleichzeitig mit diesen Änderungen wurde das HMI aktualisiert. Mithilfe von Hilfedateien, die von jedem Bildschirm aus aufgerufen werden können, können die Erklärungen der verschiedenen Funktionen schnell erläutert werden. Auch die Fehlerdiagnose wurde erneuert, so dass Kunden auch Fehler besser selbst beheben können. Damit erfüllt Bewo den lang gehegten Wunsch unserer Kunden, die Maschinen einfacher in der Bedienung zu machen.

Damit ist diese Steuerungsplattform für die weitere Gestaltung von Industrie 4.0 geeignet.

< Zurück zur Übersicht